Christin & Gunnar – standesamtliche Hochzeit Sparrenburg Bielefeld

Gibt es wohl ein Wahrzeichen, das man mehr mit Bielefeld in Verbindung bringt, als die Sparrenburg? Na gut, vielleicht denkt man bei Bielefeld immer erstmal an die Bielefeld-Verschwörung und dann an Dr. Oetker, aber die Sparrenburg ist und bleibt eben das Symbol Bielefelds. Umso passender ist es doch, wenn sich ein Bielefelder Paar genau diesen wunderschönen Ort für die eigene Hochzeit aussucht.

Christin und Gunnar durfte ich bereits auf einer anderen Hochzeit kennenlernen, sodass ich mich umso mehr gefreut habe, als mich die beiden dann für ihre Hochzeit angefragt haben. Nach einem wunderschönen Verlobungsshooting bei Minusgraden im Steinbruch war die ideale Vertrauensbasis für die Hochzeitsbegleitung im Juni direkt geschaffen. Trotz Corona und strenger Hygiene-Vorschriften haben die beiden sich ihren Hochzeitstag nicht nehmen lassen. Nach einer Corona-Zwangspause für Hochzeiten durch den Lockdown waren wir alle froh, dass dieser Tag eben doch stattfinden konnte, wie sich die beiden ihn gewünscht haben. Und wir wurden mit strahlendem Sonnenschein und einer fast menschenleeren Sparrenburg belohnt, die wir fast ausschließlich für uns alleine hatten. So konnten wir frühmorgens auch Hochzeitsfotos an den Orten machen, die meistens eher überlaufen sind. Was für ein Glück!